Schüler Eltern Lehrer Mediation am ASG

Drei Mannschaften des ASG im Herbstfinale "Jugend trainiert für Olympia" 2017

Zum ersten Mal konnten sich drei Schulmannschaften des Albert-Schweitzer-Gymnasiums gleichzeitig für das Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin qualifizieren. In der Leichtathletik schafften dies zum ersten Mal die Jungen in der Wettkampfklasse III (Jahrgang 2002 - 2005). Bei den Golfern startete unsere Schule sogar in beiden Wettkampfklassen, in der Wettkampfklasse III (Jahrgang 2002 - 2005) als Landessieger bereits zum zweiten Mal in Folge. In der Wettkampfklasse II (Jahrgang 2000 - 2003) zog das Rotenbühl-Gymnasium die Siegermannschaft auf Landesebene zurück, so dass unsere Mannschaft als 2. Landessieger nachrückten konnte.

Somit machten sich insgesamt 3 Mädchen und 17 Jungen mit ihren vier Betreuern am Sonntag, den 17. September, auf den Weg nach Berlin. Die Leichtathleten reisten in folgender Besetzung an: Romeo Contrino, Robin Hübner, Jonas Klasen, Fabrizio Mattina, Daniel Rande, Arthur Sauter, Andreas Sauter, Jonas Schröder, Niklas Tils, Johannes Ufer, Daniel Weselski und Max Barhainski als betreuender Schülermentor.

Die Leichtathleten hatten bereits montags ihren Wettkampf, konnten dort allerdings nicht immer ihre Bestleistungen abrufen, wodurch am Ende leider nur der 16. und letzte Platz heraussprang.

Beide Golfmannschaften mussten montags ihre Proberunde spielen, wobei es sich schon dort abzeichnete, dass es für beide schwer werden würde, die "Rote Laterne" abzugeben. Dies zeigte sich auch im Nachhinein bei den Einzelergebnissen, in denen alle gewerteten Spieler einer Mannschaft unter Par hereinkamen. Mutig  stellten sich beide Mannschaften der Herausforderung.

In der Wettkampfklasse II belegten Alexia und Kristin Stickdorn, Christopher Strauß und Vincent Weigl den 11. Platz von insgesamt 13 angetretenen Teams. In einem sehr starken Feld zeigte das Team eine solide Leistung.

Annika Schwinn, Nicolas Schnubel, Luca Milazzo und Florian Stickdorn starteten in der Wettkampfklasse III. Hier zeichnete sich relativ schnell ab, dass es diesmal - im Gegensatz zum Vorjahr - nicht möglich sein würde, andere Mannschaften hinter sich zu lassen. So musste man sich bei zehn angetretenen Teams auch mit dem 10. Platz begnügen.

Festzustellen bleibt, dass alle Mannschaften das Saarland und vor allem unsere Schule sehr würdig vertreten haben. Dafür allen Schülerinnen und Schülern ein herzliches Dankeschön. Danken möchten wir auch Anja Bach vom LC Rehlingen, die unsere Leichtathletikmannschaften in der Vorbereitung auf den Landesentscheid und die WK III jetzt in der Vorbereitung auf das Bundesfinale und beim Wettkampf in Berlin tatkräftig unterstützt hat. Derselbe Dank geht bei den Golfern dem Golfclub Weiherhof, wo unsere Mannschaften in den letzten beiden Jahren in der Vorbereitung auf die Bundesfinals immer kostenlos trainieren durften.

Image X of Y | « Zurück | Weiter »