Schüler Eltern Lehrer Mediation am ASG

Fairtrade Projekt Wasser am ASG

Nachdem die Klasse 7E4 bereits zweimal (vor Weihnachten und vor Ostern) einen Verkauf von Fairtrade-Produkten (Schokolade, Kaffee, Kekse …) organisiert hatte, nahm sie am 21.3. an einem Projekt zum Thema „Wasser in Afrika“ teil, das von einem Vertreterin der Organisation Fairtrade geleitet wurde. Als Vorbereitung auf das Projekt lernten die Schüler im Fach Erdkunde den Unterschied zwischen grünem (Regenwasser), blauem (Grundwasser und künstliche Bewässerung) und grauem Wasser (Abwasser) kennen.

Nach einer kurzen Einführung und einem Diavortrag von Frau Wynnie Mbindyo über Wassermangel und den Bau von Brunnen und Wasserspeichern in ihrer Heimat Kenia teilten sich die Schüler in drei Gruppen auf, die sich mit unterschiedlichen Themen befassten. Eine Gruppe beschäftigte sich damit, wofür Wasser in Afrika verwendet wird (nicht nur im Haushalt, sondern auch zur Bewässerung von z.B. Bananen und Kakao). Die zweite Gruppe verglich den Wasserabdruck von westlichen u. afrikanischen Ländern (d.h. wie viel Wasser im Durchschnitt verbraucht wird), und die letzte Gruppe ging auf die Rolle von Fairtrade bei der Verbesserung der Wasserversorgung ein. Fairtrade hilft nicht nur, durch nachhaltige Landwirtschaft Wasser zu sparen, sondern bietet durch die Fairtrade-Prämien Kooperativen von Bauern die Möglichkeit, Brunnen und Toiletten zu bauen.

Die Gruppen stellten ihre Ergebnisse auf Plakaten zusammen. Ihre Aufmerksamkeit und Konzentration bei der Arbeit wurden von Frau Mbindyo sehr gelobt.

Zusammen mit dem Verkauf stellt dieses Projekt einen weiteren Schritt in Richtung des Erwerbs des Siegels Fairtrade-Schule für das Albert-Schweitzer-Gymnasium dar.

Für andere Schüler, die sich ebenfalls für Fairtrade interessieren, besteht im Rahmen der Projekttage die Möglichkeit, sowohl Frau Mbindyo kennenzulernen als auch mehr über die Herkunft von Kakao zu erfahren.

Image X of Y | « Zurück | Weiter »