Schüler Eltern Lehrer Mediation am ASG

Vorlesewettbewerb 2017/18 – die besten Stories suchen die besten Vorleser

Auch dieses Jahr beteiligten sich alle Klassen der Jahrgangsstufe 6 wieder am bundesweiten Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Als Klassenbeste stellten sich Leonie Sünnen (6E1), Hannah Schuldgen (6E2), Till Breunig  (6E3) und Laurin Ortmans (6F1) dem Wettbewerb um den Schulentscheid 2017.

Die Vorleserinnen und Vorleser  unterhielten die Jury und das Publikum bestens mit Texten ihrer Lieblingsautoren, die lebendig und  ausdrucksstark vorgetragen wurden.

In der zweiten Runde mussten dann alle Vorleser/innen ihr Können anhand eines Fremdtextes unter Beweis stellen. In dem Jugendroman Thabo, Detektiv und Gentleman  der bekannten Autorin  Kirsten Boie geht es um Nashornwilderei in einem Safaripark im Süden Afrikas. Als sein Onkel in Verdacht gerät, liegt es an dem Titelhelden  und seinen Freunden, den wahren Nashorn-Mörder aufzuspüren. Die ausgewählten Textpassagen aus diesem spannenden Roman stellten die Vorleser/-innen  vor eine besondere Herausforderung, die diese jedoch souverän meistern konnten.

So war es für die Jury keine leichte Aufgabe, eine Entscheidung zu treffen. Letztendlich kamen die Mitglieder jedoch überein, Leonie Sünnen in die nächste Runde des Wettbewerbs zu schicken, in der sie sich im Frühjahr 2018 auf Kreisebene behaupten muss. Dafür drücken wir ihr ganz fest die Daumen.

Alle Teilnehmer wurden mit einem Buchgeschenk belohnt, das vom Förderverein unserer Schule gestiftet wurde. Hierfür herzlichen Dank an den Förderverein, der regelmäßig unterschiedliche Projekte zur Leseförderung unterstützt.

Ein besonderes Dankeschön geht auch an Dana Funke, die Leiterin der Stadtbibliothek Dillingen, die in der Jury mitwirkte und die Teilnehmer des Wettbewerbs noch mit einem besonderen Geschenk überraschte: einer kostenlosen Jahresmitgliedschaft für die Dillinger Stadtbibliothek.

Herzlichen Dank auch an Rubina Jacob und Jan Feyahn, die als Vorjahressieger die Jury neben Frau Pfau und Frau Zwiener komplettierten.