ASG-Schüler erreichen Cambridge-Zertifikate

Erfreulicher Abschluss eines langen Lernprozesses: Am ASG konnten 10 Schülerinnen und Schüler ihre international anerkannten Sprachzertifikate in Empfang nehmen.

Zu diesem Zweck hatte das ASG schon im vergangenen Schuljahr die Arbeitsgemeinschaft YLE (Young Learners English) eingerichtet, an der für die Klassenstufen 6 und 7 dienstags in der 8. Stunde zusätzlicher Sprachunterricht durch Frau Margarete Buschauer angeboten wurde.

YLE richtet sich grundsätzlich an Kinder zwischen 7 und 12 Jahren; am ASG wurden die Schülerinnen und Schüler auf den beiden Niveaus „Movers“  (Klassenstufe 6/ Niveau A1 des europäischen Referenzrahmens)  und „Flyers“  (Klassenstufe 7/ Niveau A2) geschult. Die Prüfung selbst fand unter der strengen Aufsicht von drei Cambridge-Mitarbeiterinnen statt die vom Kollegium des ASG unterstützt wurden. Die Prüfung umfasst drei Teile: „Hörverstehen“, „Leseverstehen“ und „Schreiben, Sprechen“. Auf diese Weise müssen die Absolventen verschiedenste Fertigkeiten unter Beweis stellen.

Das Ergebnis der Prüfung ist aus Sicht des ASG sehr erfreulich: Den Schülerinnen Carolin Behr, Lara Kockler, Michelle Neu und Johanna Zell konnte das Niveau „Movers“ bescheinigt werden. Marcel Bernardy, Natnael Gebremedhin, Jonas Reiter, Felix Baldowski, Aaron Lauer und Alexander Weinberg sind nun „Flyers“ der englischen Sprache. Die Zertifikate wurden ihnen durch den Schulleiter, Herrn Stefan Schmitt, im Rahmen einer kleinen Feier übergeben.

Grundsätzlich sind die Cambridge Zertifikate sind sehr renommiert und werden international von Bildungseinrichtungen oder Unternehmen anerkannt.  Jedes Jahr nehmen ca. vier Millionen Menschen in etwa 130 Ländern daran teil, weil die Zertifikate qualifizierte Englischkenntnisse bescheinigen. Ein erworbenes Cambridge Zertifikat ist lebenslang gültig.

Die Schulgemeinschaft des ASG gratuliert den Absolventen und dankt den Kolleginnen und Kollegen, insbesondere Frau Buschauer und Frau Obermann, für die harte Arbeit im Vorfeld.