Besuch der Rettungsleitstelle

 

Am Samstag, den 16.11.2019, machten sich 16 der zurzeit 22 Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter bei winterlichen Temperaturen auf den Weg nach Saarbrücken, um die Rettungsleitstelle des Saarlandes sowie den Rettungshubschrauber auf dem Winterberg zu besichtigen. Sie wurden begleitet von Herrn Hoffmann, der den Schulsanitätsdienst am ASG leitet.

 

In Saarbrücken angekommen, konnte der Hubschrauber Christoph 32 in Augenschein genommen werden, da der im Regelbetrieb stationierte Christoph 16, der normalerweise im Saarland die Einsätze fliegt, in Wartung war. Danach ging es in den Hochsicherheitstrakt der Rettungsleitstelle. Diese arbeitet mit dem Schleusensystem, was bedeutet, dass man nur durch eine Tür kommt, wenn die letzte Tür hinter sich geschlossen wurde. Auch bestehen alle Fensterscheiben aus schusssicherem Panzerglas. Hier konnten die Schulsanitäter live miterleben, wie ein eingehende Notrufnummer 112 bearbeitet wird und was alles von der Leitstelle aus koordiniert wird.

Gerade als man sich auf den Heimweg machen wollte, konnte man ganz nah als Highlight des Morgens miterleben, wie der Hubschrauber zu einem Einsatz Richtung Bliesgau abheben musste.

Alles in allem eine sehr interessante Besichtigung, die von Felix Weiand und Jonathan Kreis komplett in Eigenregie perfekt organisiert wurde.


„Ich fand es sehr interessant zu sehen, wie es in der Leitstelle aussieht und den Ablauf kennenzulernen, wie die verschiedenen Einsätze koordiniert werden.“ (Jana)


„Uns hat gefallen, aus nächster Nähe zu beobachten, wie ein Rettungshubschrauber abhebt.“ (Phoebe, Lilly)


„Ich fand es sehr gut, dass wir mal hinter die Kulissen der 112 schauen durften.“ (Frederik)