Diercke Wissen 2020

Veit Lamest hat an Deutschlands größtem Geographiewettbewerb teilgenommen und den Sieg auf Schulebene erlangt. Nun müssen nur noch zwei Hürden überwunden werden!
Veit konnte sich als Sieger des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Dillingen gegen seine Mitschülerinnen und Mitschüler durchsetzen und qualifizierte sich somit für den Landesentscheid Ende März im Saarland. Damit würde sich der 14-jährige Veit Lamest einen Platz im großen Finale von Diercke WISSEN am 19. Juni 2020 in Braunschweig sichern, in dem die besten Geographieschüler/innen Deutschlands gegeneinander antreten.

Im Bereich der Wissens-Junioren (Klasse 5/6) konnten sich die 11-jährige Emma Berens und der 11-jährige Nils Lauer gegenüber ihren Mitschülerinnen und Mitschülern durchsetzen und belegen mit gleichem Punktestand Platz 1 bei den Wissens-Junioren am Albert-Schweitzer Gymnasium. 

Diercke WISSEN ist mit über 310.000 Teilnehmern Deutschlands größter Geographiewettbewerb und in jedem Jahr eine gefragte Veranstaltung für die Schulen in Deutschland und die deutschen Schulen im Ausland. „Der Wettbewerb ist seit 20 Jahren ein fester Bestandteil der Schuljahresplanung und wird an den Schulen engagiert mitgetragen. Geographiewissen zu vermitteln und Geographie zu wissen sind grundlegende Verpflichtungen für Lehrende und Lernende. Wir wollen dies durch einen interessanten Wettbewerb mit unserem Partner, dem Westermann Verlag, in bewährter Weise weiterhin unterstützen!“ erläutert OStD Karl Walter Hoffmann, der 1. Vorsitzende des VDSG (Verband Deutscher Schulgeographen e.V.).
Thomas Michael, der Geschäftsführer des Westermann Verlages, freut sich über die große Resonanz zum Diercke WISSEN: „Der Erfolg des Wettbewerbs zeigt, dass sich die Schülerinnen und Schüler auch außerhalb des Unterrichts für geographische Inhalte interessieren. Das enorme Engagement der Schulen für diesen Wettbewerb macht Diercke WISSEN seit 20 Jahren zu einem besonderen Höhepunkt im Schuljahr.“