Projekt "Retten macht Schule"

Seit Januar dieses Jahrs kooperieren wir im Rahmen des Projektes „Retten macht Schule“ mit der
Björn-Steiger-Stiftung. Laut einer Studie der Uniklinik Rostock sind bereits junge Menschen ab der
siebten Klasse in der Lage, einen Erwachsenen zu reanimieren. Deshalb startete die Björn-Steiger-
Stiftung 2009 die Initiative „Retten macht Schule“. Ziel ist es, Lehrer und Schüler die Herz-Lungen-
Wiederbelebung und die Laien-Defibrillation beizubringen, die im Notfall Leben retten kann. Weitere
Informationen finden Sie auch auf https://www.steiger-stiftung.de/.
 
Diesem Projekt, das leider zurzeit nur in Rheinland-Pfalz läuft, konnten wir uns aufgrund der
Eigeninitiative unserer Schulsanitäter anschließen. U.a. hat uns die Björn-Steiger-Stiftung mittlerweile
neben Übungspuppen und -material einen Automatisierten Externen Defibrillator (AED) zur
Verfügung gestellt, der mittlerweile im Eingangsbereich in der Karcherstraße installiert wurde. Auch
ein baugleicher Übungsdefibrillator wurde uns zur Verfügung gestellt. An diesem werden wir in
Zukunft u.a. ALLE Schüler der Klassenstufe 7 ausbilden, damit der „echte“ AED im Notfall auch
benutzt werden kann.  


Nach den Herbstferien werden wir mit dieser Ausbildung beginnen.

Aktuelle Hinweise zu diesem Projekt finden Sie auf den Seiten des Schulsanitätsdienstes.

 

Als Ansprechpartner und für weitere Fragen steht Herr Hoffmann als Leiter des Schulsanitätsdienstes zur Verfügung.